Kultur

08.10.2019

New Orleans Jazz in Henkels Bahnhofsgaststätte


Karibische Klänge in der Scheune - A Tribut to Sidney Bechet u.a.

von Wolfgang Böttner

Am Tag der Deutschen Einheit veranstalteten die Jazzfreunde Osterode e.V. ein besonderes Konzert in der Bahnhofsgaststätte in Lasfelde. Hot Reeds & Rhythm, Classic Jazz & Caribbian Music, boten eine mitreißende Show mit brillianten Soli, Swing in seiner ganzen Sinnlichkeit und Eleganz.

Stücke von Sidney Bechet, Fats Waller oder Duke Ellington waren die Mischung mit dem eigenen Sound der Band.

Als erstes Stück kündigte die Hamburger Jazzlegende Günther Liebetruth "Sweet Georgia Brown" an. "Es ist gleichzeitig unser schnellstes Stück", so scherzte Günther Liebetruth. Er spielt die Klarinette und singt. Ralf Böcker ist vielseitig. Er spielt Sopransaxophon, Tenorsaxophon, Altsaxophon und Klarinette. Am Klavier brillierte Gregor Kilian und Nils Conrad an den Drums.

Die vier Musiker boten dem Publikum in der vollbesetzten Scheune mit ihren Ausflügen in die kreolische und karibische Musikwelten ein besonderes Vergnügen. Bis in den frühen Abend herrschte eine gute Stimmung und mancher ging oder fuhr beschwingt von der Musik nach Hause.

 



Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Friedel Dapra begrüßte die Gäste

Günther Liebetruth

Anfang des Set-Plans

Ich möchte auch mal probieren

Mutter und Tochter Henkel bedienten die Gäste

Wir fangen gleich an

Nils Conrad

Günther Liebetruth

Gregor Kilian

Ralf Böcker








 

Anzeige