Regionales / Bad Sachsa / Walkenried / Walkenried

24.09.2019

Das etwas andere Markttreiben


Viele Besucher beim Klostermarkt in Walkenried

von Christian Dolle

Märkte gibt es unzählige. Der Klostermarkt in Walkenried aber ist anders. Zwar gibt es auch hier handwerkliche Erzeugnisse, besondere kulinarische Spezialitäten, Kunsthandwerk und vieles mehr, doch all das eben angeboten von Ordensgemeinschaften, die so ganz nebenbei noch einen Einblick ins klösterliche Leben ermöglichen.

Am vergangenen Wochenende war rund um das Kloster Walkenried wieder viel los. Schon die Anfahrt mit langen Schlangen vor der zum Parkplatz umfunktionierten Wiese machte Besuchern deutlich, dass dieser Markt viele Interessierte aus einer recht weit gefassten Umgebung anzog. Dementsprechend voll war es dann auch auf dem Klostervorplatz, wobei trotzdem eine ausgesprochene Entspanntheit und Gelassenheit über all dem Markttreiben zu liegen schien.

Irgendwie nahmen sich die Besucher mehr Zeit als anderswo, so schien es, immerhin gab es zwischen den Ständen ja auch immer wieder Gespräche mit Ordensleuten, die deutlich machten, dass es hier nicht nur um die Erzeugnisse geht, sondern auch um die Besonderheit ihrer Entstehung im Kloster. Noch immer sind die für viele von uns ja unbekannte Welten, vielleicht sogar im Grunde Relikte aus vergangenen Tagen als der Glaube das tägliche Leben noch deutlich stärker bestimmte. Dementsprechend spannend war es für viele dann auch, einen kleinen Einblick zu bekommen, sei es nun durch die Interviews, persönliche Gespräche oder Aktionen wie dem Schreiben wie die Mönche vorm Eingang des Zisterziensermuseums.

So wurde zwar von Stand zu Stand geschlendert und auch das eine oder andere Mitbringsel gekauft, doch darüber hinaus konnten viele auch innehalten und die Gedanken schweifen lassen, vielleicht rund um Themen des Glaubens, vielleicht um weltlichen Konsum, vielleicht auch um unseren Umgang mit der Welt, die uns umgibt und den Rohstoffen, die sie uns liefert. Was auch immer es war, der Klostermarkt war wieder einmal ein ganz besonderes Event, das sich kaum vergleichen lässt.





Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:























 

Anzeige