Regionales / Gem. Bad Grund / Eisdorf

16.09.2019

Dritter Dorfmarkt lockte viele Generationen nach Eisdorf


Beide Seiten freuen sich, die einen über den Umsatz, die anderen über die leckere Speise

...von Petra Bordfeld

Das Interesse am dritten Eisdorfer Dorfmarkt, der traditionsgemäß im Mitteldorf zum Verweilen einlud, sollte – ebenso wie seine zwei Vorläufer – Interessenten fast jeden Alters in großer Zahl anlocken. Jeder wollte wissen, was es zu sehen, zu essen, zu kaufen und zu klönen gibt.

Von der Frankfurter Straße kommende Marktbesucher wurden gleich von dem Testwagen des Vereins „Mobiles Eisdorf“ empfangen. Und nicht „nur“ interessierte Marktbesucher blieben stehen, sondern auch solche, die das Auto schon genutzt hatten, und davon freudestrahlend berichteten.

Gleich dahinter hatte sich ein Dorster Landwirt mittels Trecker und gerade geernteten Kartoffeln „eingeparkt“ und brauchte nicht lange auf Abnehmer zu warten.
Sie waren aber nicht die einzigen Lebensmittel, die feilgeboten wurden. Die anderen waren allerdings zumeist zu äußerst schmackhaften Speisen verarbeitet worden. Aber auch die Vielzahl der alkoholfreien und alkoholischen Getränke stieß auf nicht minder großes Interesse.

Für einen ganz besonderen Leckerbissen sorgten erneut Angelika Herbener und Ronja Sturm. Weil es ihnen beim zweiten Dorfmarkt einen riesen Spaß bereitet hatte, live-Musik zu präsentieren, wollten sie auf dem Dritten nicht fehlen.
Auch das Klönen wurde bei der bunten Vielfalt der Angebote, zu der übrigens auch Socken und hübsche, handgefertigte Figuren zählten, nicht vergessen.
Am Ende durften Dietmar Lange und sein Dorfmarktteam Sabine Armbrecht, Theo Knipping und Wolfgang Schmid ganz stolz auf den zweiten Markt dieser Art sein, den sie ausgerichtet haben. In jedem Fall sagen sie all denen Danke, die entweder als Standinhaber oder als Kunde für einen von bunter Vielfalt geprägten Dorfmarkt gesorgt hatten.

Fest steht, dass sie Nummer vier für das kommende Frühjahr planen. Interessierte Aussteller können sich schon jetzt mit dem Team „Unser Eisdorfer Dorfmarkt“ in Verbindung setzen (Dietmar Lange, Telefon: 05522/ 81750) Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben, Rückfragen können ersatzweise auch an die Dorfmoderatoren gestellt werden (E-Mail: dorfmoderatoren@eisdorf.de).

 


Angelika Herbener und Ronja Sturm. Sorgten erneut für den guten Ton

Dorfmoderatorin Annette Altmann und Helge Altmann, vom „Mobiles Eisdorf“ im Gespräch mit Gertrud Uhe, die das E- Auto schon genutzt hat

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Auf dem Dorfmarkt wurde sich auch zum gemütlichen Klönschnack getroffen

Die frisch geernteten Kartoffeln gingen weg, wie „arme Semmeln“

Eine gute Tasse Kaffee bei einem netten Gespräch

 

Anzeige