Kultur / Vorgemerkt

14.10.2021

Vier Autorinnen und zwei Autoren werden im Rittersaal aus "Ein Fingerhut voll Harz" lesen


von Petra Bordfeld

Vier Autorinnen und zwei Autoren werden am Freitag, 22. Oktober, auf Einladung der Stadtbücherei Herzberg ab 19 Uhr im Rittersaal des Herzberger Schlosses ihre Texte aus der Anthologie "Ein Fingerhut voll Harz" lesen. Die Moderation übernimmt Renate Maria Riehemann, die Herausgeberin der Anthologie mit den besten Beiträgen zum 3. Literaturpreis Harz. Wer sich diesen Abend nicht entgehen lassen  möchte, hat die Möglichkeit, sich über die Stadtbücherei Herzberg einen Platz zu sichern (Telefon:  05521-72687).
 

Dalina Schmidt aus Eisdorf, die Gedichte und Texte für Kinderlieder schreibt, sowie Petra Horn, die Ortschronistin aus Bad Grund, die mit naturnahen Gedichten in vielen Anthologien vertreten ist, werden Gedichte vortragen. Ebenso Liselotte Degenhardt aus Duderstadt, die für ihre Lyrik mehrfach ausgezeichnet wurde. 

Mit einer besonderen  Geschichte ist Teresa Urban aus Herzberg dabei. Sie erzählt, wie die Orientierung im Leben mit einem Stadtplan bewältigt werden kann. Olaf Urban-Rühmeier aus Herzberg wird die Harzberge als Harz-Mountains beschreiben, in denen es noch den Wilden Westen gibt. Rüdiger Aboreas aus Bad Grund, der zuletzt den historischen Roman "Heimat, Liebe, Flucht und Fremde" geschrieben hat, wird mit seiner Geschichte "Das Lachen im Weltwald" von einer ganz besondere Begebenheit in der Bergstadt Bad Grund erzählen.

 

Anzeige