Regionales / Stadt Osterode / Osterode

15.09.2021

Fünftklässler der HS Neustädter Tor wurden eingeschult


Stefanie Henkle begrüßte alle Fünftklässler mit einer Sonnenblume

...von Petra Bordfeld

An der Hauptschule Neustädter Tor hat es eine Einschulung der besonderen Art geben. Denn die Mädchen und Jungen, die von der Grundschule den Schritt dorthin gewagt hatten, sollten „nicht einfach so“ in den Schulalltag integriert, sondern feierlich unter blauen Himmel unter der „musikalischen“ Begleitung von Schulhund „Luke“ begrüßt und eingeschult werden.

So erhielten die Neulinge von  Schulleiterin Stefanie Henkel eine Sonnenblume in Verbindung mit allen guten Wünschen für die kommenden Jahre bis zur neunten oder zehnten Klasse, falls der erweiterte Realschulabschluss angestrebt wird. Dann wurden sie und ihre Eltern auf dem Schulhof vor der Treppe, wo auch immer die Vollversammlung stattfindet, ganz offiziell von ihr begrüßt. Dabei ließ sie es sich nicht nehmen, den Fünftklässlern klar zu machen, dass diese Schule eine große Familie ist, die mit einander redet, um den Schulweg erfolgreich bis zum Ende gemeinsam gehen zu können.

Besonders schön an diesem neuen Weg sei die Tatsache, dass dieser wieder von gesamten Klassen beschritten werden darf.  „Das gemeinsame Lernen ob zu Pandemiebedingungen oder auch ohne ist so unglaublich wichtig“. Denn alles Lernen sei nur voneinander und miteinander vollständig möglich und ihr für ihre Schule von grundlegender Bedeutung. Jedenfalls hätten Lehrer/innen, Schüler/innen und Eltern ein gemeinsames Ziel: Die Kinder auf den bestmöglichen Abschluss vorzubereiten. 

In jedem Fall wünschte Stefanie Henkel allen Fünftklässlern, dass sie sich an ihrer neuen Schule wohl fühlen, gern herkommen und noch lieber lernen mögen. Sie riet die Eltern als Spezialisten für ihr Kind, an der Seite der Lehrer/innen zu sein. „Lassen Sie uns ihr Kind in die Mitte nehmen und den Lernweg bis zum Abschluss hier gemeinsam gehen“. 

Manuela Knoblauch, die stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins, ließ es sich anschließend nicht nehmen, eben diesen Verein und seine Möglichkeiten vorzustellen. In diesem Jahr sponserte der Förderverein den Planer für alle Schülerinnen und Schüler der neuen fünften Klasse und überreichte ihn, samt anderer Leckereien in einer liebevoll gestalteten Schultüte. 

Dann baten die vier Klassenlehrkräfte Kathrin Diekhoff und Selina Hülsmann (5a) und Verena Cyris und Marius Wirth (5b) ihre Schüler und Schülerinnen sowie deren Eltern, mit ihnen das Gebäude zu betreten, um Organisatorisches zu klären und erste Kontakte zu knüpfen. 

Zwischendurch faszinierte „Luke“ mit seinen großen Auftritten, gleich ob er seinem Frauchen den Willkommensgruß in die Hände drückte oder aber mittels Pfoten bestimmte Knöpfe drückte, denen er eine Melodie entlockte.


Schulleiterin Stefanie Henkel hieß alle Teilnehmer/innen an der Einschulungsfeier aufs herzlichste willkommen

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Luke bringt den ersten Begrüßungsteller

Luke auf der Suche nach dem richtigen Ton

 

Anzeige