Sie sind nicht eingeloggt!

Sie versuchen einen kostenpflichtigen Service aufzurufen, sind aber nicht eingeloggt. Daher kann nicht geprüft werden, ob Sie zur Ansicht des gesamten Artikels berechtigt sind. Bitte loggen Sie sich ein und versuchen es noch einmal.

Service / Rezepte

22.05.2021

Von Windbeuteln und Sturmsäcken


von Corina Bialek

Ein allseits beliebter Harzer Klassiker sind die großen Windbeutel, gefüllt mit angedickten Sauerkirschen und Schlagsahne, im Volksmund auch gerne „Sturmsäcke“ genannt. Während meiner Zeit als Konditorin habe ich davon wahrscheinlich tausende gebacken. Neue Azubis wurde da gerne mal losgeschickt, das Windbeutelgebläse aus dem Lager zu holen. Schließlich muss die Luft ja irgendwie rein in den Beutel. ;-).

Der weitere Text wird für nicht eingeloggte Nutzer ohne Abo nicht angezeigt.

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Milch und Butter aufkochen...

Mehl dazu und den Teig unter rühren abbrennen bis ein glänzender Teigkloß entstanden ist.

Abkühlen lassen und Eier unterrühren

Mit dem Spritzbeutel oder dem Löffel kleine Rosetten, bzw. Häufchen auf das Blech setzten

Fertige Windbeutelchen

Mit Obst und Sahne gefüllt, zum Anbeißen :-)

Und Schwäne kann man auch daraus bauen ;-)

 

Anzeige