Regionales / Gem. Bad Grund / Bad Grund

10.09.2020

Schlagloch-Piste ade: Sanierung Schurfbergstraße ist abgeschlossen


Neue Fahrbahn und breitere Gehwege. Die sanierte Schurfbergstraße/Bergstraße ist ein Schmuckstück geworden.

Am Dienstag fand die Bauabnahme statt /Autos können wieder passieren/Tempo 20 gilt nicht mehr

von Herma Niemann

Bad Grund. Nicht ganz ein Jahr hat es gedauert, aber jetzt ist sie endlich fertig: die Schurfberg-, beziehungsweise die Bergstraße. Am Dienstagmorgen fand im Beisein von Vertretern der Verwaltung, der Planungsgesellschaft Conterra, des Unternehmens Rudolf Feikert, der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (Wolfenbüttel) sowie der Ver- und Entsorgungsbetriebe Bad Grund die Bauabnahme auf der ganzen Länge der Straße statt.

„Eine der größten Straßenzüge wurde hier in einem Zuge saniert“, betonte der Bürgermeister der Gemeinde Bad Grund Harald Dietzmann. Zurecht habe man aus dem Ort schon seit einigen Jahren die Frage vernommen, warum diese sanierungsbedürftige Straße nicht in Angriff genommen werde. Denn hier handele es sich eine wichtige Einfallstraße die jetzt endlich wieder ein Aushängeschild für die Bergstadt sei, so der Verwaltungschef. Die Kosten für die Sanierung betragen insgesamt 2,45 Mio Euro, 75 Prozent (1,395 Mio Euro) davon wurden durch Landesmittel aus dem Niedersächsischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (NGVFG) gefördert. Durch eine Änderung der Rechts- und der Ortsrechtlage konnte diese Förderung auch auf die Anliegerbeiträge übertragen werden, sodass diese nun rund Zweidrittel weniger bezahlen müssten.

Die erste öffentliche Ausschreibung fand im Juni 2018 statt, zu der kein zuschlagsfähiges Angebot eintraf. Eine erneute Ausschreibung erfolgte im Januar 2019, im März waren vier Angebote eingegangen. Der Auftrag wurde dann im April an die Firma Rudolf Feikert erteilt. Gestartet wurde mit der Sanierung im September 2019. Die Sanierung erfolgte in zwei Bauabschnitten auf einer Länge von 900 Metern. Neben den Tiefbauarbeiten, der Erneuerung der Fahrbahn wurden auch die Gehwege erneuert und verbreitert. Die 23 neuen Stellplätze im Bereich der Bergstraße verlaufen jetzt parallel zur Fahrbahn. Verschwunden sind in diesem Bereich die Parkplatzschilder für Busse. Im Gegenzug müssen noch die Hinweisschilder auf Busparkplätze auf der Clausthaler Straße verschwinden. Ebenso wurden die Seitenräume, wie etwa Grünstreifen, neu angelegt. Außerdem wurden die gesamten Entwässerungsanlagen (Rinnen, Gossen, Straßenabläufe mit Anschlussleitungen und Straßenkanal) erneuert. Die Straßenbeleuchtung ist unverändert geblieben. Die zuletzt durchgeführten Maßnahmen fanden im unteren Bereich der Schurfbergstraße im Jahr 1982 in größerem Umfang statt, weiter oben war über 50 Jahre nichts geschehen.

Im Zuge der Sanierung wurde im unteren Bereich der Bergstraße auf Höhe und Seite des Gesundheitszentrums ein Bürgersteig wieder hergestellt. Jetzt kommen die beidseitig im Einmündungsbereich zur Clausthaler Straße angelegten Blumenbeete, die von Elisabeth Rotte gepflegt werden, noch besser zur Geltung. Kommt man von der Harzhochstraße nach Bad Grund, wird man auch dort bald auf der rechten Seite vor der Einmündung zur Iberg-Siedlung ein großes Blumenbeet erblicken. Wie der Ortsbürgermeister Holger Diener sagte, wollen sich darum Anja Rösnick und Susanne Willner kümmern. hn

BU

1 Bei der Bauabnahme wurden die Fahrbahn, die Gehwege und alle Wasserschächte noch einmal kontrolliert.

2 Neue Fahrbahn und breitere Gehwege. Die sanierte Schurfbergstraße/Bergstraße ist ein Schmuckstück geworden.

3 23 neue Parkbuchten verlaufen jetzt parallel zur Fahrbahn.

4 Nahe der Iberg-Siedlung soll ein großes Blumenbeet entstehen.

5 Der Bürgersteig auf Höhe des Gesundheitszentrums bis zur Clausthaler Straße wurde wieder hergestellt.

Fotos Herma Niemann



Bei der Bauabnahme wurden die Fahrbahn, die Gehwege und alle Wasserschächte noch einmal kontrolliert

Der Bürgersteig auf Höhe des Gesundheitszentrums bis zur Clausthaler Straße wurde wieder hergestellt

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:



23 neue Parkbuchten verlaufen jetzt parallel zur Fahrbahn

Nahe der Iberg-Siedlung soll ein großes Blumenbeet entstehen

 

Anzeige