Regionales / Gem. Bad Grund / Windhausen

12.10.2019

Jugendbandfestival Westharz in der Kulturmühle


Die jungen, Oldenburger Musiker wussten zu begeistern

von Petra Bordfeld

In der Kulturmühle, der einstigen Gaststätte „Zur alten Mühle“, in Windhausen stand eine musikalische Premiere an. Denn mit der der Seesener Band Again - as good as new und der Oldenburger Schulband Thea GEOrge sollte das erste Jugendbandfestival Westharz aus der Taufe gehoben werden, was übrigens gelang.

Eike Weinreich brachte in seiner Begrüßung seine Freude darüber zum Ausdruck, so viele Gäste begrüßen zu dürfen.
Again - as good as new sind die Sängerin Hannah, die Geigerin Lena und die Keyboarderin Victoria, die mit ihren Stimmen und Instrumenten umzugehen wissen, Schlagzeuger Felix sorgte für den richtigen Groove. Die vier stehen übrigens erst seit einem guten Monat gemeinsam auf der Bühne, überzeugten aber mit der Interpretation der von ihnen präsentierten Lieder. Schon der erste Song sorgte für Beifallskundgebungen, und das sollte sich während des gesamten Auftritts nicht ändern, insbesondere „Tomorrow“ von „Lord of the Lost“ begeisterte. Der Funke sprang über und so kamen die vier um eine Zugabe nicht herum.

Die Rock- und Soulband aus der Universitätsstadt, die seit Anfang 2009 die Schulband am Gymnasium Eversten Oldenburg (GEO) ist, waren mit zwei Sängerinnen, einem Schlagzeuger, jeweils zwei Saxophonspieler und -spielerinnen, einen Keyboarder, Geiger, Bassisten und Trompeter sowie ihrem Leiter Helge Adler gekommen. Sie präsentierten im Wesentlichen beschwingte Musik, auch da wurde im Publikum mitgemacht und mitgeklatscht, insbesondere bei „Take on me“ von norwegischen Band „a-ha" und dem Beatles-Song „Lady Madonna“. Auch sie wurden erst nach einer Zugabe entlassen.

In jedem Fall waren sich beide Seiten einig, dass diese Premiere sehr gelungen war und nach einer Fortsetzung „schreit“.


Again - as good as new eröffnete das Jugendbandfestival in Windhausen und kam bestens an

Um die folgenden Bilder vergrößern zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein Eseltreiber-Abo haben:


Helge Adler freute sich, mit der Schulband in Windhausen aufzutreten

Eike Weinreich (re.) interviewt den des Schlagzeuger der Schulband

 

Anzeige